Vortragsreihe „Pragmatismus“ VHS München, November 2018

Im Rahmen des Semesterschwerpunktes „Amerika“ der MVHS  wird Dr. Martin Müller drei Vorträge zu bedeutenden amerikasnischen Pragmatisten halten:

9. 11. 2018: Charles Sanders Peirce und William James – Die zwei Wege des   klassischen Pragmatismus

16. 11. 2018: John Dewey und George Herbert Mead – Pragmatismus und Demokratie als Lebensform

23. 11. 2018: Richard Rorty und Hilary Putnam – Die Renaissance des Pragmatismus nach der sprachphilosophischen Wende

Beginn ist jeweils um 18:00 Uhr.
Ort: Gasteig, Rosenheimerstr. 5
Gebühr: 7 Euro

Weitere Informationen finden Sie unter den Verlinkungen auf der Webseite der VHS München.

 

Philip Kitcher: Truth and Science (public lecture)

The erosion of trust in the sciences raises three important questions.
1.Does scientific inquiry deserve the status it once enjoyed in democratic societies as a privileged source of truth?
2. What has happened to undermine its status in some areas of science and among some people?
3. If the turn against scientific authority is a mistake, what can be done to remedy it?

The lecturer will use the case of climate change (and climate inaction) to illustrate answers to the first two questions, and conclude with some brief reflections on the third.

(By clicking on the picture you will be redirected from gerprag.net to Youtube)

Location: Marsilius-Kolleg der Universität Heidelberg (Im Neuenheimer Feld 130.1)
Date: October 2nd 2018, 6:15 pm

Complete program of the group meeting.

Workshop with Robert C. Neville in Heidelberg

Workshop with Robert C. Neville, Professor of Philosophy, Religion and Theology:

Realism in Religion and the Metaphysics of Goodness

Heidelberg Center for Amercian Studies in cooperation with FEST – Institute for Interdisciplinary Research

Tuesday, June 26th, 9-12 am, Curt an Heidemarie Engelhorn Palais, Hauptstraße 120, Heidelberg.

Workshop: Realität und Widerstand

Warum sind wir eigentlich in der Lage, zwischen Wirklichem und Fiktivem zu unterscheiden? Gibt es besondere kognitive Akte, in denen Erfahrungen gemacht werden, die uns diese Unterscheidung ermöglichen?

Max Scheler und einige andere haben die These vertreten, dass die Erfahrung der Wirklichkeit in der Erfahrung von Widerstand gründet.

In Phänomenologie und Pragmatismus wurde diese These auf verschiedene Weise entwickelt und auf zahlreiche philosophische Probleme angewendet. Der Workshop verfolgt das Ziel, diese Ansätze in Verbindung zu bringen und so die zuletzt wieder intensiv diskutierte Frage nach der Wirklichkeit in einer neuen Perspektive zu behandeln.

Im Rahmen des Workshops wird Dina Emundts das Thema  Charles Sanders Peirce über „Resistance“ besprechen.

Ort:  Humboldt Universität zu Berlin, Unter den Linden 6, Raum 2070A
Beginn:      18.05.2018 09:00
Ende:           19.05.2018 19:00

 

Lecture with Robert C. Neville

Lecture with Robert C. Neville, Professor of Philosophy, Religion and Theology:

Ralph Waldo Emerson’s Legacies in American Naturalistic Aesthetic Philosophy.

Heidelberg Center for Amercian Studies in cooperation with FEST – Institute for Interdisciplinary Research

 

Monday, June 25th, 6:15 pm, Curt an Heidemarie Engelhorn Palais, Hauptstraße 120, Heidelberg.

Lektürekurs mit Prof. Robert C. Neville

Lektürekurs: „Ralph Waldo Emerson and the Origins of Pragmatism. On Nature, Religion, and the Conduct of Life„.

Freitag, 22. Juni 2018. Mit Prof. Robert C. Neville (Boston University)

Veranstaltung der Katholische Akadiemie in Berlin e.V. und der Universität Potsdam

Ort: William-James-Center, Universität Potsdam.
Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam.

Anmeldung und weitere Informationen: steiner@katholische-akademie-berlin.de